Was ist der richtige Umfang einer Schulung?

Compact, Standard oder Comprehensive?

Umfang einer Schulungen

Unter dem Umfang einer Schulung meinen wir in diesem Artikel, wie viel Zeit wir uns bei gegebenen Inhalten für die Vermittlung nehmen. Das richtige Maß hängt von vielen Faktoren ab, die Sie selber abwägen müssen, unter anderem:

  • Gruppengrösse: Mit 5 Teilnehmern ist man natürlich schneller als mit 10 oder sogar 15.
  • Gruppenzusammensetzung: Wie gut sind die Vorkenntnisse? Und wie groß sind die Unterschiede zwischen den Teilnehmern? Gleichzeitig auf grundlegende Fragen einzugehen und auch Profi-Fragen zu beantworten kostet Zeit.
  • Was ist das Ziel: Sollen die Teilnehmer direkt nach der Schulung ohne Schwellenangst loslegen können? Oder dürfen sich die Teilnehmer danach auch etwas Zeit nehmen, um in das Thema reinzukommen?
  • Übungen: Wie viel Zeit ist für Übungen? Diese kosten relativ viel Zeit, sind aber auch wichtig für eine zügige Anwendung des Gelernten in der Praxis.
  • Kundenbeispiele: Wenn der Kunde bzw. einzelnen Teilnehmer schon konkrete Themen umgesetzt haben, können diese in der Schulung besprochen werden. An eigenen Beispielen lernt man natürlich am besten.

Die Entscheidung darüber, welcher Umfang einer Schulung für Ihr Team die Richtige ist, müssen unsere Kunden selber treffen. Wir haben die folgenden Kategorien im Angebot, die natürlich auch individuell anpassbar sind:

Compact-Kurse

Kurz und knapp spart Kosten

Ziel der Compact Kurse ist, dass alle Teilnehmer die grundlegende Theorie zu den Themen gehört haben.

Beispiele

  • SQLScript Grundlagen: 8h
  • SQLScript für BW-Berater: 14h

Eigenschaften

  • wenig Übungen
  • Frontalunterricht
  • Nur für kleinere, homogene Gruppen zu empfehlen
  • Keine Beispiele der Teilnehmer
  • Fortgeschrittener Teilnehmer
  • Randthemen werden ggf. gestrichen

Standard-Kurse

Die goldene Mitte

Die meisten Kurse werden als Standard Kurse gebucht. Diese bieten einen guten Kompromiss zwischen Kosten und Nutzen. Auch unsere offenen Schulungen gehen von diesem Umfang aus.

Beispiele

  • SQLScript Grundlagen: 12h
  • Schulung SQLScript für BW-Berater: 21h

Eigenschaften

  • mehr Übungen
  • für ca. 10 Teilnehmer ausgelegt
  • Nach Möglichkeit
    • zusätzliche Themen oder
    • Praxisbeispiele der Teilnehmer oder
    • Gruppenarbeiten

Comprehensive-Kurse

Die gründliche Vorbereitung

Ziel der Comprehensive Kurse ist, dass alle Teilnehmer danach sowohl Theorie als auch praktische Erfahrungen haben, um mit den besprochenen Themen sofort loszulegen.

Beispiele

  • SQLScript Grundlagen: 16h
  • Schulung SQLScript für BW-Berater: 25h

Eigenschaften

  • Viele Übungen
  • Besprechung von Beispielen der Teilnehmer
  • Auch für Gruppen mit unterschiedlichen Erfahrungsstufen
  • Zusätzliche Themen, z.B. Performance
  • Gruppenarbeiten zu den komplexeren Themen (AMDP, BW Transformationsroutinen)

Ein wichtiger Faktor – die Inhalte

Manchmal kommt von Teamleitern die Anfrage: Können Sie nicht das Thema Performance und Ausführungsplananalyse noch mit in die Schulung reinbringen. Das geht natürlich und wird von uns gerne in der Planung alles berücksichtigt. Aber zusätzliche Inhalte kosten Zeit. Wenn der zeitliche Umfang einer Schulung aber schon fest steht, dann bedeutet, dass wir auf der anderen Seite wieder etwas herausnehmen müssen. Entweder bei den Inhalten oder bei den Übungen.

Auf der anderen Seite gibt es oft genug die Situation, dass manche Themen für einen Kunden nicht relevant sind, da manche Szenarien nicht vorkommen. Entsprechend kann man diese Themen knapp halten oder weglassen. Hier ist im Vorfeld eine gute Abstimmung der Themen für die Schulung wichtig. Und vor jeder Online Schulung machen wir auch noch eine kurze Vorbesprechung ca. 1 Woche vorher mit allen Teilnehmern. Hier werden unter anderem auch die Vorerfahrungen und Erwartungen der Teilnehmer abgefragt. Damit haben wir dann ein gutes Bild von der Gruppe und können ggf. eine Priorisierung von Themen vornehmen.

Unabhängig vom Umfang einer Schulung – es ist Ihre Zeit

Egal ob Compact oder Comprehensive – Wir versuchen stets, in der gebuchten Zeit den maximalen Nutzen für die Teilnehmer zu bieten. Unser Ziel ist es also nicht, nur den geplanten Stoff zu vermitteln. Wenn einzelne Themen schon bekannt oder für die Teilnehmer nicht relevant sind, dann werden wir diese gerne überspringen und durch passendere Themen, Praxisbeispiele oder weitere Übungen ersetzen.

Das Feedback unserer Teilnehmer

Am Ende unserer Kurse befragen wir regelmäßig die Teilnehmer nach Feedback. Und wenn es mal etwas zu kritisieren gibt, dann ist es meistens die Punkte: Wir hätten gerne noch etwas mehr Übungen bzw. Zeit für die Themen gehabt. Deshalb möchten wir, dass unsere Kunden selber über den Umfang einer Schulung entscheiden. Denn Sie können Aufwand und Nutzen am besten gegeneinander abwägen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.