Transporte in ein SAP CAL System hochladen

In der SAP Cloud Appliance Library (CAL) kann man mit wenig Aufwand die neusten Systeme der SAP in der Cloud nutzen. Manche der Systeme sind für bestimmte Zwecke kostenlos, und eignen sich hervorragend für das erlernen neuer Technologien. Insbesondere die DEV-Systeme kann man hierfür gut nutzen.

Falls man sich als normaler Entwickler ein solches System zulegt, dann kommt man schnell an den Punkt, wo man Transporte einspielen bzw. erzeugen möchte. Das ist grundsätzlich möglich, allerdings benötigt man dazu einen Zugang auf Ebene des Linux Betriebssystems.

Ich habe ein einfaches Programm geschrieben, mit dem man die Transportdateien direkt vom Client-Rechner über die SAP GUI in die Transportverzeichnisse (trans/cofiles und trans/data) kopieren kann. Das erleichtert das Leben erheblich.

Gegebenenfalls müssen noch die Pfade im Quelltext angepasst werden.

Vortrag: Hierarchien verarbeiten mit SQLScript

Bei der 2. HANA Tech Night Mannheim werde ich einen kleinen Vortrag über die Verarbeitung von Hierarchien in SQLScript halten. Highlights sind die SAP HANA Hierarchiefunktionen und das Konzept der Nested Sets zur Speicherung von Hierarchien.
Details finden Sie hier:
https://www.meetup.com/de-DE/HANA-Developers-Mannheim/events/260725332/

Wenn Sie an dem Thema Hierarchien und SQLScript Interesse haben, kann ich diesen Vortrag auch als Webinar anbieten. Sprechen Sie mich an!

1. HANA Tech Night Mannheim

Am 19. Februar findet die erste HANA Tech Night Mannheim statt. Ich werde hier einen kleinen Vortrag mit dem Titel „SQL Entwickler denken anders“ vortragen.
Anmeldung erfolgt über das Portal Meetup:
https://www.meetup.com/de-DE/HANA-Developers-Mannheim/events/258187456/

Enable SQLScript Debugging for the Web-based Development Workbench (WBDW)

With SPS09 the Web-Based Development Workbench (WBDW) got a full-fledged debugger for SQLScript. You can set breakpoints in procedures and go step-by-step through the program code. External debugging for another user is also possible.
Some features that you may be used to from the ABAP debugger are not available in the SQLScript debuggers. These include, for example, jumping to another statement during execution or changing variable values.

Prerequisites for SQLScript Debugging

To use the SQLScript debugger in WBDW, you need the role sap.hana.xs.debugger::Debugger. In addition, the debugger enabled=true parameter must be set in the xsengine.ini configuration file. This is the complicated part, because you can not edit this file directly without the SAP HANA Studio and without operating system access. But there is an other way to set the parameter: With the SQL-Statement ALTER SYSTEM ALTER CONFIGURATION you can set every parameter from the configuration files. 

ALTER SYSTEM ALTER CONFIGURATION ('xsengine.ini', 'DATABASE') SET ('debugger', 'enabled') = 'true' WITH RECONFIGURE;

To check, whether the parameter is set accordingly, you can execute the following SELECT-Setatement:

 SELECT * FROM m_inifile_contents WHERE file_name = 'xsengine.ini';

Die englische Version meines Buches erscheint vorausslichtlich am 22.April 2019

Die Übersetzung soll bis zum 11.Januar erledigt sein. Dazu muss ich dann noch die übersetzten Listings und Screenshots bzw. Abbildungen liefern.Das wird mich die Weihnachtszeit über beschäftigen.

Das Lektorat wird dann bis 25. Januar dran sein und danach bekomme ich die Druckfahnen für den letzten Review. Wenn der Zeitplan so klappt, wird das Buch am 22.April verfügbar sein.  – Ich bin gespannt!

Neue Parameter in der Signatur der AMDP-Routinen in den BW-Transformationen


In der Schnittstelle der AMDP-Routinen für BW-Transformationen haben sich ein paar neue Parameter eingeschlichen. Das ist grundsätzlich zu Begrüssen, da in der „alten“ ABAP-Welt wesentlich mehr Informationen in den Routinen zur Verfügung standen. Allerdings sind die neuen Parameter trotzdem nur begrenzt nützlich.

Seit wann die neuen Parameter vorhanden sind, habe ich bislang nicht herausgefunden. Diesbezüglich wäre ich auch über Hinweise dankbar. In den Releasenotes von SAP BW/4HANA habe ich leider nichts darüber finden können. In Systemen mit SP06 sind diese aber auf jeden Fall verfügbar.  

Die Neuen

Die folgenden skalaren IN-Parameter stehen in Zukunft in den Transformationsroutinen zur Verfügung. Sie entsprechen damit in etwa den Informationen, die man in ABAP aus dem Request-Objekt kennt. 

ParameterBeschreibung
I_REQ_DTP_NAMETechnischer DTP Name
I_REQ_LOGSYSName des logischen Quellsystems
I_REQ_SRC_NAMEQuellobjekt der Transformation
I_REQ_SRC_TYPETyp des Quellobjektes
I_REQ_TGT_NAMEZielobjekt der Transformation
I_REQ_TGT_TYPETyp des Zielobjektes
I_REQ_REQUIDRequest ID

Was kann man damit anfangen?

In ABAP habe ich diese Informationen genutzt, um dynamisch eine geeignete Klasse zur Verarbeitung der Transformation auszuwählen. Dieses ist aber  in den AMDP-Routinen der Transformationen nicht möglich. Grund hierfür ist die Eigenschaft „READ ONLY“ der Prozeduren. Damit ist die Verwendung von dynamischem Code nicht erlaubt. 

[Ergänzung, 19.7.2019] Eine statische Verzweigung ist jedoch möglich. D.h. in einem IF/ELSE könnte je nach Quelle anderer Code ausgeführt werden, oder Quelle bzw. Ziel werden in der Bedingung eines CASE Ausdruck abgefragt, um einen anderen Wert bzw. eine andere Berechnung zu liefern. 

Damit bleibt nur, die Informationen in die OUTTAB zu schreiben oder sie für die Selektion von Daten zu nutzen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, wo das nützlich sein kann. Wer Ideen dazu hat, bitte hier als Kommentar hinterlegen. 

Obwohl ich an dem Nutzen der neuen Parameter zweifele,  so habe ich ihnen doch einen kurzen Blogpost gewidmet. Grund dafür ist auf der einen Seite, dass ich bislang (Stand 26.10.2018, 17:08) bei Google keinerlei Informationen darüber finden konnte. Weder in Blogs, noch in den Releasenotes oder der SAP Dokumentation. Zum anderen ist diese Information natürlich auch für die nächste Auflage meines Buches relevant. 

Wollen Sie mehr Informationen?

Unverbindliche Anfrage